Was treibt uns an?

Darum haben wir 2010 unseren Verein gegründet:

 

 

  • Wir glauben, dass jedes Tier ebenso wie Menschen ein Recht auf Leben hat, und Schmerzen und Leid genauso empfindet wie Menschen.

 

  • Wir glauben an das Gute im Menschen, und dass häufig aus Unwissenheit Tieren Leid zugefügt wird.

 

  • Wir versuchen, Mißstände zu verändern.

 

  • Wir denken, dass organisiertes, strukturiertes Handeln und Öffentlichkeitsarbeit ein wichtiger Teil erfolgreicher Tierschutzarbeit ist, und haben daher den Verein „Strassentiger Nord e.V." gegründet.

 

  • Wir sehen uns als Ergänzung zu bestehenden Tierschutz-Vereinen, nicht als Konkurrenz, und arbeiten eng mit diesen und mit Behörden zusammen..

 

  • Wenn Sie denken: „die sollen sich erstmal um Menschen kümmern statt um Tiere": Aus unserer Sicht ist es wichtig, dass man sich im Leben überhaupt für etwas engagiert und einsetzt.

 

  • Wir widmen uns diesem Thema, weil Tiere aus unserer Sicht zu den Schwächeren in der Gesellschaft gehören.

 

 

  • Tierschutz ist unserer Meinung nach letztendlich auch immer ein Stück soziale Arbeit und Arbeit mit Menschen.

 

  • Wir hoffen, mit unserer Arbeit einen kleinen Akzent zu setzen und Menschen zum Nachdenken und Handeln anzuregen.

  • Und wir hoffen, dass wir jeden Tag die Welt ein kleines bißchen besser machen: getreu unserem Motto: Einem Tier zu helfen verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier.