Was kann jeder Einzelne tun?

 

  • Lassen Sie jede Katze oder Kater kastrieren und mit einem Chip versehen.
  • Registrieren Sie die Chip-Nummer (kostenlos): www.tasso.net oder www.registrier-dein-tier.de
  • Machen Sie andere Tierfreunde, Hofbesitzer etc. auf das Katzen elend aufmerksam.
  • Sprechen Sie Katzenhalter an, wenn Katzen nicht kastriert oder in schlechtem Zustand sind.
  • Wenn Sie Tierquälerei oder Vernachlässigung beobachten, benachrichtigen Sie das zuständige Veterinäramt oder die Polizei.
  • Wenn Sie herrenlose, ungepfl egte Katzen sehen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.
  • Bei zugelaufenen, gepfl egt wirkenden Katzen wenden Sie sich bitte ans nächste Tierheim.
  • Achten Sie auf zeitweise, öffentlich geförderte Kastrationsaktionen. Auch wir gewähren im Rahmen unserer Mittel Kastrationszuschüsse.
  • Sprechen Sie uns an, wenn Ihre oder fremde Katzen in einer misslichen, ausweglosen Lage sind. Wir finden gemeinsam eine Lösung.
  • Wenn Sie sich eine neue Katze anschaffen möchten, wenden Sie sich bitte möglichst an Tierschutzvereine und Tierheime. Auch bei uns warten immer wunderbare Katzen, die ein neues, liebevolles Zuhause suchen.

  • Höfe, Reitställe und Gewerbebetriebe: Sprechen Sie uns an, wo sich Katzen aufhalten und unkontrolliert vermehren. Wenn Sie kastrierte Katzen aufnehmen möchten, wir haben immer Tiere, die auf einem Hof mit Unterkunft und Futter glücklich werden.

 

  • Firmen, Banken und Institutionen: Unterstützen Sie unsere Arbeit durch Mitgliedschaften, Spenden, Dienstleistungen zu Selbstkosten z.B.  Druck von Informationsmaterial, handwerkliche Arbeiten

 

  • Tierbedarfsmärkte und Einzelhändler: Unterstützen Sie unsere Arbeit durch Sachspenden, Einkaufsvergünstigungen, Aufstellen von Futtersammelboxen und Pfandbon-Boxen, Infomaterial