Wir zünden ein Licht an  - ab 08 2020

Wir zünden ein Licht an für all die Katzen, um die wir uns gekümmert haben und/oder die wir in ein schönes Zuhause vermittelt hatten und die nun von uns gegangen sind. 

 

Und natürlich auch für die Menschen, die unseren Weg begleitet haben und sich für die Tiere eingesetzt haben.

 

Wir werden Euch nicht vergessen und wünschen Euch Alles Gute auf eurer Reise!

17.05.2021. Wir zünden ein Licht an für Angelina, Angelo, Angelique und Angel. 

Eure Mutter hatte euch offensichtlich direkt nach der Geburt aufgegeben. Wir haben alles getan, was möglich war, wir haben Tage und Nächte um euch gekämpft, haben gebangt und gehofft. Aber leider schwand von Stunde zu Stunde die Hoffnung und wir mussten erkennen, dass für euch ein anderer Weg bestimmt war. So mussten wir uns nach und nach von Euch verabschieden. Wir hätten euch gern einen besseren Start und ein tolles Leben ermöglicht, aber - warum auch immer - ihr solltet nur sehr kurze Zeit bei uns sein. 

 

Wir sind unendlich traurig und wünschen euch 4 wiedervereinten Geschwistern eine gute Reise in die Ewigkeit. 

08.05.2021: Wir zünden ein Licht an für Bibi. Sie hatte noch ein tolles Zuhause in einer Katzen-Senioren-WG gefunden, und hatte sich dort sehr wohlgefühlt, denn sie wurde rund um die Uhr betüddelt und umsorgt. Nun war ihre Zeit gekommen, und Bibi hat ihre letzte Reise angetreten. Wir wünschen dir einen Gute Reise, Bibi. 

05.05.2021: Wir zünden ein Licht an für Moritz. Er hatte mit seinem Bruder Max zusammen ein tolles Zuhause gefunden, wo sich beide sehr wohlgefühlt haben und super umsorgt wurden. Max hatte seinen letzten Weg schon vor einiger Zeit angetreten, und nun ist Moritz ihm gefolgt.  Bis dahin wurde er liebevoll umsorgt und betüddelt und ihm wurde jeder Wunsch erfüllt. Wir hätten dir noch eine längere Zeit gewünscht, aber Moritz hat es anders entschieden.

Wir wünschen Dir eine gute Reise, Moritz. 

09.04.2021. Wir zünden ein Licht an. Vor fast 7 Jahren ist Murmel als Ex-Strassentiger von jetzt auf gleich bei uns eingezogen. Heute ist sie fast genauso plötzlich für immer gegangen. Wir sind sehr dankbar für die schöne Zeit mit ihr und unendlich traurig, dass sie jetzt nicht mehr bei uns ist. Ihre quirlige und engerievolle Art hat uns viel Freude bereitet.
Vor ein paar Tagen wurde bei ihr ein Darmtumor festgestellt. Nachdem es ihr seit gestern Nachmittag zunehmende schlechter ging, ist sie heute Mittag von alleine eingeschlafen. Wir wünschen Dir eine gute Reise, Murmel. 

20.04.2021: Wir zünden ein Licht an für Bucki. Wir hatten ihn in einem erbärmlichen Zustand aufgenommen und er hatte ein tolles Zuhause bei weiteren Seniorkatzen gefunden. Dort fühlte er sich sehr wohl, wurde liebevoll umsorgt und hat noch eine tolle Zeit dort verlebt. Nun war seine Zeit gekommen, und Bucki hat seine Reise angetreten. Wir wünschen Dir alles Gute, Bucki. 

04.04.2021: Wir zünden ein Licht an für Lilli. Sie war eine der ersten Strassentiger-Katzen, wir hatten sie mit ihren Kitten zusammen aufgenommen. Sie hatte eine tolle Zeit in ihrem Zuhause, und ihre bescheidene und unaufdringliche Art wird uns sehr fehlen. Sie war in den letzten Wochen blind geworden, kam aber super damit zurecht und machte einen zufriedenen Eindruck. Am Samstag genoss sie draußen das tolle Wetter und die wärmende Sonne.  Vermutlich ist in ihrem Kopf irgendwas geplatzt, so daß wir sie am Ostersonntag völlig geschockt gehen lassen mussten. Aber wir wissen, dass die Entscheidung in ihrem Sinne war. Du wirst uns fehlen, Lilli.  Wir wünschen Dir eine gute Reise in die Ewigkeit. 

26.03.2021: Wir zünden ein Licht an für Luisa, der Hofbesitzer hatte es nicht für nötig gehalten, sie zum Tierarzt zu bringen. Nette Menschen haben sie gesehen und uns sofort Bescheid gesagt. Leider konnte Luisa nur noch weitere Qual und Schmerzen erspart werden, zu groß waren die zahlreichen Tumore am ganzen Körper.  Wir hätten gern mehr für dich getan, als auf deinem letzten Weg bei dir zu sein und deine Pfote zu halten. Aber manchmal ist es leider schon spät, wenn wir gerufen werden. Wir wünschen Dir alle Gute auf Deinem Weg, Luisa. 

26.03.2021: Wir zünden ein Licht an für Merlin. Er kam als Abgabekater zu uns, und hat vor 2 Monaten ein tolles Zuhause gefunden. Hier hat er sich von Anfang an sehr wohlgefühlt und wurde betüddelt und umsorgt.  Leider hat sich in der kurzen Zeit ein aggressiver Lungentumor entwickelt, und Merlin zeigte klar, dass seine Zeit gekommen war, ihn gehen zu lassen. Sein Frauchen ist sehr traurig, aber auch dankbar, dass er für diese kurze Zeit bei ihr war.  Wir wünschen Dir alles Gute, Merlin. 

02.03.2021: Wir zünden ein Licht an für Mia. Wir hatten Mia vor fast 5 Jahren in ein tolles neues Zuhause vermittelt. Nun wurde sie seit ein paar Tagen vermisst und 3 Häuser weiter tot aufgefunden. Alle sind sehr traurig aber auch dankbar für die Zeit, die sie mit ihr hatten. Wir wünschen Dir alles Gute, Mia.  

 

18.02.2021: Wir zünden ein Licht an für Coco. Wir hatten sie zusammen mit ihrem Bruder Che aufgenommen und sie hatte noch ein tolles seniorengerechtes Zuhause gefunden, in dem alles für sie gemacht wurde, was möglich war. Ihir Bruder war schon vor einiger Zeit gestorben.

In den letzten Tagen wurde Coco ruhiger und schwächer, und ihr Weg zeichnete sich ab. Und so ist sie heute ganz ruhig und friedlich in ihrem schönen Zuhause eingeschlafen, begleitet von den anderen Tieren und ihrem Frauchen. Wir wünschen Dir eine gute Reise, Coco. 

08.02.2021: Wir zünden ein Licht an für Kira. Wir hatten sie vor 3 Jahren mit einigen anderen von draußen aus unschönen Verhältnissen gerettet, und Kira hatte ein tolles Zuhause gefunden, in dem sie sich sehr wohl gefühlt hat. Damals hatten wir sie auf ca. 17 Jahre geschätzt, und Kira hat noch 3 schöne Jahre Geborgenheit und viel Fürsorge erlebt. Das hat sie sehr genossen. Nun ist ihre Zeit gekommen, und Kira hat ihre letzte Reise angetreten.  Wir wünschen Dir alles Gute, Kira. 

11.12.2020: Wir zünden ein Licht an für Artus. Wir hatten ihn in einem desolaten Zustand von draußen aufgenommen und er hatte ein tolles Zuhause gefunden, in dem er sich sehr wohlgefühlt hat. Er wurde betüddelt und umsorgt. Leider gab es gestern keine andere Möglichkeit mehr, als Artus gehen zu lassen. Alle sind sehr traurig und hätten Artus noch eine längere Zeit in seinem tollen Zuhause gewünscht. Wir wünschen Dir alles Gute auf deiner Reise, Artus

07.12.2020: Wir zünden ein Licht an für Lätzchen. Er wurde lange Zeit von netten Menschen draußen versorgt, die uns anriefen, da sein Mund ganz dick ist. Leider konnte Lätzchen gestern nur noch von seinem Leiden erlöst werden, es hatte sich ein riesiger Tumor im Mund gebildet.  Wir wünschen Dir Alles Gute, Lätzchen 

02.12.2020. Wir zünden ein Licht an für Blümchen. Wir hatten sie taub und blind in einem Erdloch im Tangstedter Forst gefunden, sprichwörtlich auf die letzte Minute. Bei uns hat sie sich gut erholt und war aufgeblüht und hat ein tolles Zuhause gefunden. Dort wurde sie sehr umsorgt und alles für sie getan. Umso größer war der Schock, als sie gestern einen vermutlich epileptischen Anfall nicht überlebt hat. Auch wenn es nur eine kurze Zeit war, sie hatte nochmal ein richtiges Zuhause und musste nicht elendig draußen sterben. Wir wünschen Dir eine Gute Reise in die Ewigkeit, Blümchen 

12.11.2020 Wir zünden ein Licht an für Mika. Er hatte 2016 mit seinem Kumpel zusammen ein tolles neues Zuhause gefunden, in dem er sich sehr wohlfühlte.

Leider hatte er eine spontane Aortenthrombose und konnte nur noch erlöst werden. Alle sind sehr traurig und vermissen ihn sehr.  Wir wünschen Dir alles Gute, Mika. 

 

5.11.2020: Wir zünden ein Licht an für Schmidtchen.  Wir wurden angerufen wegen eines Draußenkaters in schlechten Zustand. Leider konnte die Tierärztin nicht mehr für ihn tun, als ihn von seinem Qualen zu erlösen und ihm weiteres Leid zu ersparen. Ruhe in Frieden, Schmidtchen. 

08.10.2020. Wir zünden ein Licht an für Flöckchen.  Flöckchen kam mit ihren 2 Kumpeln in schlechtem Zustand zu uns und sie haben zusammen ein tolles Zuhause gefunden, wo alles für sie getan wird und ihnen jeder Wunsch erfüllt wird.  Sie hat ihre Zeit dort sehr genossen und leider war ihr Körper zuletzt sehr ausgezerrt so dass ihr Frauchen sie schweren Herzens gehen lassen musste. Sie hat ihre letzten Wochen mit all der Fürsorge sehr genossen. Wir wünschen Dir eine gute Reise, Flöckchen. 

03.10.2020 Wir zünden ein Licht an für Che. Er und seine beiden Freundinnen kamen in einem ziemlich desolaten Zustand zu uns, da ihr Herrchen gestorben ist und Frauchen mit den 3en überfordert war. Che war bei uns nochmal aufgeblüht und hat die Zuwendungen und Streicheleinheiten genossen, bevor sein Körper zu schwach wurde und ihm nur noch weiteres Leid erspart werden konnte. Wir wünschen Dir alles Gute auf deiner Reise, Che. 

01.10.2020. Wir zünden ein Licht an für Wilsti, eine ältere Katze, die mit ihren Kumpeln draußen von einem Mann auf seinem Grundstück gefüttert wurde.  Da er selbst schwer erkrankt ist, hat er den massiven Tumor am Bauch wohl übersehen, und wir wurden leider viel zu spät um Hilfe gebeten. Leider konnte Wilsti nur noch von ihren Qualen erlöst werden. Wir hätten dir gern früher geholfen, Wilsti. Wir wünschen dir alles Gute auf dem Weg. 

01.10.2020: Wir zünden ein Licht an für Snoopy.  Er ist relativ schnell seinem Kumpel Micky gefolgt. Snoopy hatte ein tolles neues Zuhause gefunden, und nun war offensichtlich seine Zeit gekommen, und sein Herz wurde schwächer und schwächer. Wir hätten dir gern noch mehr Zeit gewünscht in deinem neuen Zuhause. Snoopy hat die Zeit dort sehr genossen und konnte in Frieden gehen.  Wir wünschen Dir eine gute Reise, Snoopy. 

29.08.2020. Wir zünden ein Licht an für Micky. Er kam vor knapp einem Monat mit seinen 2 Geschwistern zu uns, da Frauchen selbst schwer erkrankt ist. Leider hat sich Mickys Zustand bei uns in kurzer Zeit sehr verschlechtert und trotz Intensiv-Medizin und Betreuung beim Tierarzt hatten wir keine Chance, den Tumor aufzuhalten. Für Micky war wichtig, dass er nach dem Tierarztaufenthalt nochmal zu seinen Geschwistern zurück kam um sich von ihnen zu verabschieden. Und dass wir  bei ihm waren und seine Pfoten gehalten haben, als wir ihn gehen lassen mussten. Leider konnten wir nicht mehr für dich tun, als dir die Zeit bei uns so angenehm wie möglich zu machen, süsser Micky. Wir wünschen dir alles Gute. 

29.08.2020. wir zünden ein Licht an für Nr.4  - wir hatten ihn vor ein paar Jahren auf einem Hof kastriert, und er wurde nun leider tot aufgefunden. Wir wünschen Dir eine gute Reise, Nr.4. 

27.08.2020. Wir zünden ein Licht an für Pelle. Er hatte ein tolles Zuhause und in Kater Muffin einen tollen Kumpel gefunden, leider sollte diese Freundschaft nicht von Dauer sein. Pelle wurde leider überfahren, die Autofahrerin konnte nichts machen und hat zum Glück sofort Bescheid gesagt. Pelle ist leider seinen Verletzungen erlegen. Wir hätten dir noch mehr Zeit in deinem neuen Zuhause und mit Muffin gewünscht, Pelle. Wir wünschen Dir alles Gute auf Deinem Weg. 

Wir zünden ein Licht an für Felis. Nette Menschen hatten ihn draußen gefunden und uns angerufen.  Wir haben ihn sofort zum Tierarzt gebracht und so wie es sich herauskristalisierte, hatte Felis sich schon auf seinen letzten Weg gemacht.  Er war schon sehr alt und seine Zeit war gekommen. Da er tätowiert war, konnten wir ihn zuordnen, so daß er zumindest bei und von seinen Menschen beerdigt werden konnte.  Für seine Menschen war Felis ein ganz besonderes Wesen, und sie vermissen ihn schmerzlich. Wir wünschen Dir eine gute Reise, Felis. 

13.08.2020. Wir zünden ein Licht an für Michelle.  Sie hatte 2013 ein tolles Zuhause gefunden, und hat sich dort sehr wohl gefühlt. Sie wurde sehr geliebt und betüddelt, und hat immer brav ihre Medikamente für ihre kleinen Wehwechen genommen. Nun war leider ihre Zeit gekommen undn Michelle hat sich verabschiedet.   Alle sind sehr traurig, denn Michelle war eine ganz besondere Katze. Wir wünschen Dir alles Gute, Michelle. 

13.08.2020: Wir zünden ein Licht an für Frau Antje.  Wir hatten sie vor ca. 2 Jahren von draußen aufgesammelt, und sie hatte eine tolles Zuhause in einer Katzen-Seniorengruppe, in der sie betüddelt und sehr geliebt wurde. Leider hat der Krebs überhand genommen, und Frau Antje konnte nur noch weiteres Leid erspart werden. Frau Antjes Frauchen und die übrigen Katzen vermissen sie sehr. Wir wünschen Dir eine gute Reise, Frau Antje.