Wir zünden ein Licht an  - ab 09/2019

Wir zünden ein Licht an für all die Katzen, um die wir uns gekümmert haben und/oder die wir in ein schönes Zuhause vermittelt hatten und die nun von uns gegangen sind. 

 

Und natürlich auch für die Menschen, die unseren Weg begleitet haben und sich für die Tiere eingesetzt haben.

 

Wir werden Euch nicht vergessen und wünschen Euch Alles Gute auf eurer Reise!

17.10.2019: Wir zünden ein Licht an für Anton. Sein Leben stand schon mehrfach auf der Kippe, und er hatte sich immer wieder berappelt. Leider hat sich sein Zustand gestern dramatisch verschlechtert und die sofortige Untersuchung in der Tierklinik zeigte einen rieisgen Tumor. Leider konnten wir nur noch die Entscheidung treffen, Anton weiteres Leid zu ersparen und ihn gehen zu lassen. Es triftt uns wie so oft vollkommen unvorbereitet und es ist umso schmerzhafter, je weniger äußere Anzeichen ersichtlich sind. Wir hoffen, dass du eine gute Zeit bei uns hattest und dich wohlgefühlt hast und wünschen Dir alles Gute auf deiner Reise, Anton.  

Wir zünden ein Licht an für Gudrun. Wir hatten für sie einen tolles Zuhause gefunden, zu 4 älteren Katzen dazu, mit denen sie sich gut verstanden hat. 

Sie hat sich sehr wohlgefühlt und wurde liebevoll umsorgt und gepflegt. Nun war ihre Zeit gekommen, und Gudrun hat ihre Reise angetreten. Es ist schön, dass sie die letzten Wochen nochmal ein tolles Zuhause hatte und so konnte sie sich friedlich verabschieden. Wir wünschen Dir alles Gute, Gudrun. 

Frizzi - friedlich eingeschlafen

24.09.2019. Wir zünden ein Licht an für Frizzi. Für alle ein absoluter Schock.

 

Er hat sich in ein Körbchen gekuschelt und ist aus dem Schlaf nicht mehr erwacht, vermutlich ein Hirnschlag. So wie es aussieht hat er überhaupt nichts davon mitbekommen und ist ganz friedlich und entspannt eingeschlafen.

 

Wir können es nicht fassen, Frizzi war ein junger Kater und es war alles ganz normal.  Warum er so plötzlich gehen musste, wird wohl für immer sein Geheimnis bleiben. 

 

Du süsser Frizzi, wir werden dich sehr vermissen und wünschen  dir alles Gute auf deiner letzten Reise. 

 

02.09.2019: Wir zünden ein Licht an für Spitzl.  Er hatte, nachdem er aus schlechten Verhältnissen kam und wir ihn bei uns aufgepäppelt haben, ein tolles neues Zuhause gefunden, bei einem anderen von uns vermittelten Kater dazu. Dort hatte er sich gut eingelebt, war vor ein paar Tagen noch wegen seines Schnupfens in Tierarztbehandlung. Und nun wurde Spitzl tot neben der Gartenlaube der Nachbarin gefunden, die Ursache ist unbekannt. Alle sind sehr geschockt und vermissen Spitzel sehr.

 

Wir wünschen Dir alles Gute auf deiner Reise, Spitzl.