Zu hause gesucht - Katzen von privat/anderen Vereinen

Hier finden Sie Katzen, die nicht auf unseren Pflegestellen untergebracht sind.

 

Wenn bei dem jeweiligen Tier keine separaten Kontaktdaten zu finden sind, dann rufen Sie bitte bei uns direkt an.

 

Eine Bitte an alle, deren Tiere wir hier vorstellen:

Leider meldet uns nicht jeder, dessen Tier hier auf der Seite ist, zurück, wenn dieses vermittelt ist.  Wir bitten darum, uns dies mitzuteilen, damit wir die Seite aktuell halten können.

 

Daher kann es leider vorkommen, dass ein Tier von dieser Seite bereits vermittelt ist. Falls Sie dies feststellen, kontaktieren Sie uns gern (per Mail, telefonisch), damit wir das Tier dann runter nehmen können und so die Infos möglichst aktuell sind. 

 

 

Polly lässt sich gern kraulen- aber nur, so lange sie will

Wir suchen für die dreifarbige Schönheit Polly ein liebevolles Zuhause, da sie sehr menschenbezogen ist und zur Zeit an einer Futterstelle für freilebende Katzen lebt.

 

Polly ist 9 Jahre alt, total verschmust, selbstbewust und weiß was sie will, auch wenn es genug ist mit Schmusen.Sie mag z.B. nicht hinten am Schwanzansatz gekrault werden und möchte auch beim Kraulen die volle Aufmerksamkeit haben. 

 

Sie würde lieber als Einzelkatze hier neues Zuhause genießen. Sie kennt Kinder (sollten aber schon etwas älter und katzenerfahren sein, ab 10 Jahre). Polly braucht Freigang und kennt den Kontakt zu anderen Katzen.

Sie ist kastriert und gechipt. Bevor Polly umzieht kann auch nochmal eine tierärztliche Untersuchung erfolgen, ebenso Impfen sowie Entflohung und Entwurmung. 

 

Video von Polly ansehen 

Kontaktdaten bei Interesse: Fam. Frankl, Tel. 04101/828406, mobil 0179/6795474, maren.frankl@o2online.de

Kater Sammy sucht ein neues Zuhause

Wir suchen schweren Herzens ein neues Zuhause für unseren Sammy:

 

Schwarz weiss ; EKH

15 JAHRE

Freigänger 

Kastriert 

Erstimmunisiert

Gechipt

Regelm. Wurmkur, Frontline

 

Kontakt: Sandra Janssen 017684542487         73082113     

 

Bitte nur weit weg von Hamburg Rahlstedt. (22147)

 

der liebe Felix sucht einen neuen Dosenöffner

22.07.2019: Liebe Katzenfreunde und Katzenfreundinnen,

 

wir suchen ein neues Zuhause für Felix, unseren kinderlieben, zutraulichen, kleinen Kater (9 aus HH) mit Handicap.

 

Wir müssen ihn von seinem Bruder trennen, die beiden streiten ganz schlimm, so dass er davon krank wird. Es wäre wichtig, dass er nach draußen kann...

 

seht euch einfach das kurze Video an. 1000 Dank schon jetzt für eurer Interesse und eure Hilfe!

https://www.youtube.com/watch?v=04MPr9QRirM

 

Nähere Einzelheiten kann ich gerne noch berichten, will die Menschen aber nicht gleich damit überfallen. Felix sollte nur Nassfutter bekommen, möglichst viel trinken und morgens und abends eine Tablette Guadacid zum Futter bekommen. Die Tabletten sind nicht teuer (12 Euro, hält ca. 3 - 4 Monate), die könnte ich auch gerne noch übernehmen und vielleicht braucht er sie ja auch bald nicht mehr. 

 

Ganz herzlichen Dank und beste Grüße,

 

Isabell Köster  0176-48364847  (ciskoester@gmail.com)

 

 

Gudrun ist sehr sehr anhänglich

20.07.2019 DRINGEND EINE NEUE BEZUGSPERSON GESUCHT

Moin Moin,

schweren Herzens suche ich eine neue Bezugsperson für unsere Katze GUDRUN,

Derzeit wohnt Sie in 22339 Hamburg

 

Gudrun ist eine sehr sehr sehr anhängliche Katze, welche ihre Bezugsperson ganz für sich einnimmt.Schmusen ist neben schlafen die zweit wichtigste Funktion bei ihr.

 

Gudrun habe wir am 28.1.19 von einer Tierärztin in Norderstedt aufgenommen, da die vorherige Besitzerin sie dort einschläfern lassen wollte. Als Begründung wurde angegeben das die Katze schon länger Durchfall hat !!!

Nach einer Untersuchung wurde bei dem Kätzchen eine Schilddrüsenüberfunktion festgestellt. Für diese Erkrankung bekommt sie zweimal täglich eine Tablette Felimazole 2,5 mg (Kosten ca. 38€ für 100 Stück)

Desweiteren haben wir Giardien (Parasitten im Darm) festgestellt, welche erfolgreich behandelt wurden.

 

Gudrun bekommt bei uns Schonkost (wegen dem Durchfall) und frisch gekochte Hühnerbrust, damit ist der Durchfall kein großes Thema mehr. Bei "normalem" Katzenfutter, welches sie den anderen beiden mal stibitzt, hat sie aber weichen Stuhlgang bis hin zum Durchfall.

 

 

 

Frank Wittke-Haynert  0177 2955134

 

Was sollte man unbedingt wissen?

  •  
  • Sie hört nicht mehr besonders gut, erschreckt sich ab und an also mal wenn man sich von hinten nähert. Dadurch erzählt sie auch manchmal sehr laut (Achtung auch nachts heult sie teilweise über längere Zeit!!!! Muß man wissen)
  • ca 13 Jahre alt, keine Zähne mehr und man sieht ihr an das sie über längere Zeit Vernachlässigt wurde, nicht nur ein paar Monate, das muß Jahre gewesen sein (sehr sehr dünn und knochig, kein plüschiges Gesicht sondern anliegendes Fell). Jetzt sieht man das sie regelmäßig was zu fressen bekommt. Sie sah aus wie 2,5 kg Ehlend, mittlerweile hat sie etwas "Form" und wirkt nicht wie ein Zahnstocher.
  • sie wird ein leben lang Tabletten nehmen müssen
  • Stubenrein, hat aber beim pinkeln die Angewohnheit nicht ganz rein zu gehen, dadurch auf den Rand Pinkeln, das Problem haben wir sowohl mit einer Curverbox und einer Toilette mit höherem Einstieg gelöst.Das Problem mit dem Urinauslaufen am Rand haben wir dadurch nicht mehr...
  • Gudrun ist eine ziemlich nervöse Katze, das bedeutet bei ihr, sie kann nicht lange und über Stunden auf einem Fleck liegen. Sie steht öfter auf und wechselt den Platz oder rennt einfach hin und her.

Warum gebe ich (wir) die Katze aber nun ab?

 

Leider hat sich heute bewahrheitet (Test beim Dermatologen) was wir schon lange vermutet haben, meine Freundin hat auf dieses süße kleine Kätzchen eine Allergie welches sich mit Wundheilungsstörungen, allergische Reaktionen auf verschiedene Lebensmittel und ständige Müdigkeit bemerkbar macht. Gudrun ist hier wohl der Schlüssel um die dann bestehenden Allergien auszulösen, leider.

Und da wir nach 14 Jahren uns nicht darauf einigen konnten das meine Freundin geht, muß leider Gudrun unseren gemeinsamen Haushalt verlassen :(

Unser Kater ist auch leider so eifersüchtig, das Gudrun hier öfter mal seine Pfote zu spüren bekommt wenn sie bei mir liegt, es ist einfach täglich stressig hier.

Bei Interesse meldet euch gerne bei mir und teilt auch gerne diesen Beitrag

Frank Wittke-Haynert

 

Ich hoffe schnell ein schönes zu Hause für diese süße Katze zu finden, da sonst das Tierheim als letzter Ausweg bleibt. Ein Schicksal das wir Ihr ersparen wollen, weswegen wir sie ja auch bei uns aufgenommen haben.

Und ich möchte vorher wirklich alles probiert haben

VIELEN DANK (auch gerne teilen)

 

UPDATE: ICH MÖCHTE NICHT DAS UNSERE GUDRUN EINE "RUMREICH- UND WANDERKATZE" WIRD WEIL MAN VORHER NICHT WUSSTE DAS KOSTEN AUF EINEN ZUKOMMEN UND/ODER DINGE WIE DAS RUMHEULEN PLÖTZLICH STÖREN WEIL MAN ES NICHT WUSSTE. NUR WER SICH DESSEN BEWUSST IST UND DAMIT LEBEN KANN SOLLTE IHR DIE CHANCE GEBEN !!! Wir suchen etwas entgültiges, so wie es bei uns auch geplant war.....

 

Sollte jemand der Meinung sein ich möchte die Katze nur loswerden, NEIN(!!) dann würde auch keiner wissen das es sie gibt, sie wäre im Tierheim verschwunden und ich würde nicht etwas neues suchen !!!! (mal zum nachdenken)

Kater Mogli sucht ein neues Zuhause

Hallo liebe Katzenfreunde und Katzenfreundinnen,

 

wir suchen für unseren Kater Mogli (fast fünf Jahre alt, kastriert, gechipt) ein neues Zuhause.

Wir haben ihn, als er noch klein war, zusammen mit einer anderen Katze aus dem Tierheim geholt. Seit ungefähr einem Jahr ist er sehr krank. Wir waren schon bei zwei Tierärztinnen, es wurden verschiedene Untersuchungen durchgeführt und verschiedene Therapien ausprobiert, doch bisher hat leider nichts so wirklich funktioniert. Mogli hat einen sehr starken Juckreiz (vermutlich eosinophiler Granulomkomplex oder eine starke Allergie auf irgendetwas), sodass er sich sehr viel leckt und kratzt. Dadurch ist sein Fell ganz dünn geworden und er hat viele Wunden, besonders am Hals und Kopf. Insgesamt ist er sehr schwach und anfällig für Infektionen. Cortison hilft bei ihm nicht. Wir haben es auch schon vergeblich mit einer Futtermittelumstellung probiert. Zuletzt haben wir das Medikament Atopica ausprobiert, was tatsächlich gut gegen den Juckreiz geholfen hat. Allerdings verträgt Mogli das Medikament leider nicht (er bekommt starke, anhaltende Magen-Darm-Nebenwirkungen davon), daher mussten wir es wieder absetzen. Wir stehen jetzt sozusagen wieder ganz am Anfang und sind ziemlich ratlos (die Tierärztin auch).

 

Der Grund, weshalb wir Mogli nicht länger behalten können, ist aber nicht seine Krankheit, sondern sein damit einhergehendes Verhalten: Kurz, nachdem die Krankheit begonnen hat, hat er angefangen, seinen Kot nicht mehr in die Katzentoilette, sondern auf den Boden (meist neben der Toilette, manchmal auch irgendwo in der Wohnung) abzusetzen. Wir haben alles Mögliche ausprobiert (mehr Klos gekauft, neue Klos, andere Streu, die Klos an andere Orte in der Wohnung gestellt,…), dies hat jedoch alles nichts genützt. Urin macht er in die Katzentoilette, Kot jedoch meistens daneben. Unsere Tierärztin meinte, dass er damit kommunizieren will, dass es ihm schlecht geht (wegen seines Juckreizes). Das heißt, falls man endlich eine erfolgreiche Behandlung für seine Krankheit finden würde, würde er vielleicht auch wieder stubenrein werden. Dies ist allerdings nicht sicher.

 

Sein Auf-den-Boden-Koten klingt vielleicht nicht so dramatisch, für uns ist es jedoch sehr, sehr belastend. Wenn wir nachmittags nach Hause kommen, stinkt schon die ganze Wohnung und jede Nacht werden wir gegen 3 Uhr vom Kotgeruch geweckt und müssen erst mal putzen. Mal übers Wochenende wegzufahren oder Freunde nach Hause einzuladen, kann man vergessen. Wir halten den Zustand jetzt schon seit etwa einem Jahr aus. Mittlerweile sind wir an dem Punkt angelangt, wo es einfach nicht mehr geht. Wir suchen weiter mit der Tierärztin nach einer Therapie für seine Krankheit, doch parallel möchten wir nun auf diesem Wege ein neues Zuhause für ihn suchen. Wir haben die Hoffnung, dass es irgendwo da draußen eine katzenerfahrene, sehr, sehr geduldige Person gibt, der Katzen so sehr am Herz liegen, dass sie mit Moglis Zustand zurechtkommt. Es soll sich bitte niemand melden, der die Situation unterschätzt und Mogli dann nach einiger Zeit im Tierheim abgibt! Wer Mogli aufnimmt, muss zudem in der Lage sein, die Kosten für häufige Tierarztbesuche und ggf. Medikamente zu tragen.

 

Mogli braucht einen Menschen, der viel Zeit für ihn hat, denn er genießt menschliche Aufmerksamkeit sehr – er wird liebend gerne gekrault und getragen. Da er gerne die Aufmerksamkeit für sich alleine hat und unserer anderen Katze gegenüber sehr eifersüchtig ist, wäre er vielleicht besser in einem Haushalt ohne andere Katzen aufgehoben.

 

Bisher ist er ein Wohnungskater, ein gesicherter Balkon oder Garten wären schön. Neuen Menschen gegenüber ist er anfangs sehr ängstlich, gewöhnt sich aber mit der Zeit an sie. Insgesamt ist er einfach ein sehr süßer, verschmuster kleiner Kater, dem es hoffentlich bald wieder besser geht!

 

Sie können sich bei uns unter 0172/9085018 oder ana.kolling@gmx.de melden.

Falls hier aktuell keine Katzen für Sie dabei sind, schauen Sie doch auf den folgenden Seiten (bitte anklicken, und Sie werden auf die Seite geleitet) von Vereinen in unserer näheren Umgebung:

 

​​