Zuhause gefunden ab 01/2020

 

Wir stellen hier die vermittelten Katzen vor. Aus zeitlichen Gründen schaffen wir es nicht, über den Einzug hinaus noch weitere Infos zum Verlauf zu schreiben.

 

Viele Halter berichten uns, dass auch sehr scheue Katzen mit der Zeit Vertrauen fassen und zahm werden. 

 

Viel Spaß beim Durchstöbern.

 

 

 
          2020 (Stand 26.01) 11

darunter Direktvermittlung

2

darunter Hofkatzen

2

 

24.01.2020  Fredi ist heute auf einen schönen Pferdehof gezogen, Kumpeline Fredi kommt zügig nach 

 

Fredi ist eine von mehreren Katzen von einem Hof, die dort nicht bleiben können, da ihre Leute leider den Hof verkaufen müssen. Wir haben für sie und Kumpeline Bunti einen neuen tollen Hof gefunden, hier werden sie mit unserem Auswilderungsgehege eingewöhnt und können dann bald auf dem Hof rumstromern. Natürlich haben sie einen warmen und trockenen Unterschlupf und werden 2x täglich gefüttert. 

Liz - mit Kajal-umrandeten Augen

19.1: Liz zieht am 26.1. in ihr neues Zuhause, dort hat sie einen Kumpel und kann bald wieder raus.

 

Liz kommt von draußen mit ihrem Kumpel Little Joe, und kann dort leider nicht bleiben. 

 

Sie ist ängstlich und noch unsicher bei uns, aber nicht agressiv. Mit etwas Geduld wird sie evtl. auch eine Katze für ein "richtiges" Zuhause und nicht für einen Hof. 

 

Sie ist ca. 4-5 Jahre alt, und sucht auf jeden Fall ein Zuhause mit Freigang gern auch auf einem Hof. 

 

Wenn die Menschen nicht da sind, bewegt sie sich frei, wie wir auf unserer Webcam gut sehen können. 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - 

Basisinfo: 

  • Erwachsen
  • Freigänger,   geeignet als Hofkatze
  • evtl. mit Little Joe zusammen
  • kastriert, gechipt,   geimpft, entwurmt,  entfloht,  tierärztlich untersucht, FIV/FELV negativ getestet
  • in Norderstedt
Fibi - mit großen grünen Augen

20.1.2020: Olli und Fibi ziehen am Freitag zusammen in ein neues Zuhause.

 

Fibi kommt ebenfalls von draußen und war auf der gleichen privaten Pflegestelle wie Felia und Finn.  Sie ist anfangs etwas zurückhaltend, aber das wird sich schnell geben, wenn sie Vertrauen gefasst hat. Sie zeigt, dass sie eigentlich Kontakt zum Menschen haben möchte, aber sie traut sich noch nicht so richtig. 

 

Dies zeigt unsere Erfahrung mit vielen Kitten dieser Art. Manchmal braucht es etwas länger, aber wenn das Eis erstmal gebrochen ist, werden sie die tollsten Schmusekatzen. Man muss ihnen einfach die Zeit geben, die sie brauchen. 

 

Wir vermitteln sie  zu einer anderen Katze dazu oder mit einer anderen Katze zusammen. Wie alle Jungkatzen toben und spielen sie gern und haben viel Blödsinn im Kopf. 

Video Fibi nimmt Leckerli

Video von Fibi, Finn, Felia, Olli und Obala ansehen 

 

 - - - - - - - - - - - - 

Basisinfo: 

  • Katzenkinder 
  • Freigänger
  • gern zusammen mit Olli oder evtl. mit einem der 3 Pelle/Petzi/Mücki
  • gechipt,  geimpft, kastriert, entwurmt,  entfloht,  tierärztlich untersucht,  
  • in Norderstedt
Obala - ziemlich verfressen

20.1.2020: Olli und Fibi ziehen am Freitag zusammen in ein neues Zuhause.

 

Olli und seine Mutti Obala kamen mit 2 Geschwistern zu uns, die bereits ein neues Zuhause gefunden haben.

 

Obala ist mittlerweile zwischendurch ziemlich genervt von dem kleinen Wirbelwind Olli, von daher wäre es vermutlich sinnvoller, sie zu trennen, und Olli mit einem Kumpel zusammen zu vermitteln, der genau soviel Lust am Spielen und toben hat wie er.

 

Sie kennen noch keine Kinder, aber wir glauben, dass sie sich an Kinder schnell gewöhnen und es gut finden, wenn immer jemand da ist zum Spielen. 

 

Sie sind Menschen gewöhnt, Olli lässt sich gern kraulen, wenn er den Menschen kennt und schnurrt, Mutti ist zwar neugierig, mag aber noch nicht so gern angefasst werden.

 

Mit Spielis und Leckleri wird sich das schnell geben.  

 

Video von Fibi, Finn, Felia, Olli und Obala ansehen 

 

Video von Obala und Olli ansehen 

 

Video Olli lässt sich kraulen 

 

VIdeo von Olli und Petzi ansehen 

 

Video Obala nimmt Leckerli 

 

- - - - - - - - - - - - - 

Basisinfo: 

  • Katzenkind  (Juli 2019) und Mutti (ca. 3 Jahre)
  • Freigänger
  • ggfs. Obala allein/mit oder zu anderen Katzen;
  • Olli mit Kumpel von der Pflegestation (z.B. Fibi oder evtl. Petzi)
  • gechipt,  geimpft, entwurmt,  entfloht,  tierärztlich untersucht,  die Mutter ist kastriert, 
  • in Norderstedt
Rocky- sucht ein neues Zuhause mit einem Kumpel

19.1.2020: Rocky zieht am Dienstag in sein schönes neues Zuhause.

 

Rocky ist zurückhaltend, und braucht etwas länger als seine Kumpel, um mit dem Menschen "warm" zu werden.  

 

Er ist sehr sozial, da er mit vielen anderen Katzen aufgewachsen ist. 

 

Er ist ca. 4-5 Jahre alt, und sucht ein Zuhause mit späterem Freigang. Unklar, wie er Kinder oder Hunde findet.  Er möchte auf jeden Fall mit einem Kumpel zusammen vermittelt werden, der ihm Sicherheit gibt. Er geht auf den Menschen zu, und hat sich angewöhnt, diesen zu begrüßen, in dem er ihn freundlich anfaucht ;-)) Dies ist allerdings nicht böse gemeint bei ihm, sondern offensichtlich eine lästige Marotte, die er sich dummerweise angewöhnt hat. 

 

Leider hat Rocky aktuell das Problem, dass er kein Katzenklo benutzt. Er hat dies vermutlich nicht richtig gelernt, und wir haben es nun so gelöst, dass wir in 2-3 Plastik-Schalen alte Tücher reinlegen, und diese benutzt er dann als Klo.  

 

Wir haben die Hoffnung,dass er bei Freigang sein Geschäft dann später draußen verrichtet. 

 

Video von Rocky ansehen 

2. Video von Rocky ansehen 

 

Basisinfo

17.01.2020  Bunti  ist heute auf einen schönen Pferdehof gezogen, Kumpeline Fredi kommt zügig nach 

 

Bunti ist eine von mehreren Katzen von einem Hof, die dort nicht bleiben können, da ihre Leute leider den Hof verkaufen müssen. Wir haben für sie und Kumpeline Fredi einen neuen tollen Hof gefunden, hier werden sie mit unserem Auswilderungsgehege eingewöhnt und können dann bald auf dem Hof rumstromern. Natürlich haben sie einen warmen und trockenen Unterschlupf und werden 2x täglich gefüttert. 

11.01.2020: Klärchen und ihr Bruder Kasper haben wir mit ihrer Mutter von draußen aufgenommen. 

 

Die beiden haben nun zusammen ein tolles neues Zuhause gefunden, und erkunden dort nun ihre neue Welt. 

06.01.2020: Jimmy hat das große Glück, dass er auf seiner tollen Pflegestelle bleiben darf. 

 

Er kam als Abgabekater zu uns, seine Leute wollten ihn nicht mehr und haben ihn einfach in der Tierklinik gelassen. Zum Glück hat die Klinik und dann angefragt und für uns war sofort klar, dass wir uns um ihn kümmern werden. 

Belle - würde sich am liebsten komplett verstecken

02.01.2020: Auch wenn Bengel und Belle noch etwas schüchtern sind, haben sie schnellzusammen  ein neues Zuhause gefunden, in dem sie bestimmt bald zutraulich werden

 

Belle– kommt mit ihren Geschwistern von einem Bauernhof und ist die ersten drei Monate ihres Lebens ohne Kontakt zu Menschen aufgewachsen, dementsprechend findet die kleinen die Menschen ziemlich angsteinflößend.

 

Belle ist die Zahmste der Geschwister, sie blinzelt den Menschen auch schon an.

Aktuell ist aber auch sie noch keine Kuschelkatze und wird Zeit, Geduld und Liebe brauchen. Sie ist, wie auch ihre Geschwister, überhaupt nicht aggressiv. Aber diese merkwürdigen Zweibeiner sind so groß und furchteinflößend. Wir wünschen uns für "Belle" liebe Menschen, die ihr Zeit geben und sie so akzeptieren können, wie sie im Moment ist.

Kleinere Kinder und viel Action sind wohl nicht so ihr Ding, sie braucht Zeit und Ruhe, sich einzugewöhnen.  Sie braucht unbedingt Freigang. 

 

- - - - - - - - - - - - - 

Basisinfo: 

  • Jungkatze
  • Freigänger
  • im 2er Pack 
  • gechipt,  geimpft, kastriert, entwurmt,  entfloht,  tierärztlich untersucht,  
  • in Norderstedt
Bengel - macht seinem Namen alle Ehre

02.01.2020: Auch wenn Bengel und Belle noch etwas schüchtern sind, haben sie schnellzusammen  ein neues Zuhause gefunden, in dem sie bestimmt bald zutraulich werden

 

Bengel – kommt mit seinen Schwestern von einem Bauernhof und ist die ersten drei Monate seines Lebens ohne Kontakt zu Menschen aufgewachsen, dementsprechend findet er Menschen ziemlich angsteinflößend.

 

Er ist aber auch sehr neugierig und sucht Menschen, die ihn mit viel Geduld und Feinfühligkeit davon überzeugen, dass diese komischen großen Zweibeiner doch sehr nett sein können. Er macht kleine Fortschritte, bleibt schon manchmal liegen wenn man in den Raum kommt und ihn nicht bedrängt und frisst schon in der Gegenwart des Menschen.

 

Ansonsten ist er ein kleiner Wildfang, ein Bengel eben, und spielt und tobt sehr gern – auch Leckerlis mag er sehr. Er möchte mit einer seiner Schwestern umziehen und braucht unbedingt Freigang. Kleinere Kinder und viel Action sind wohl nicht so sein Ding, er braucht Zeit und Ruhe, sich einzugewöhnen.

 

- - - - - - - - - - - - - 

Basisinfo: 

  • Jungkatze
  • Freigänger
  • im 2er Pack 
  • gechipt,  geimpft, kastriert, entwurmt,  entfloht,  tierärztlich untersucht,  
  • in Norderstedt